Jan 19 2011

Hallo!

Vor einigen Jahren kam ein Spiel heraus, welches die Welt revolutionieren sollte. Die Rede ist natürlich von World of Warcraft, im Folgenden als WoW oder Uärgh bezeichnet.

Damals war ich mit Ragnarok Online beschäftigt, einem tollen MMORPG aus Korea, einem Land, welches in den letzten Monaten plötzlich unzählige Frauen auf den Markt warf, die lustig tanzen und fröhliche Lieder in einem Koreanisch-Englisch-Mischmasch singen, doch irgendwie wollte ich auch mal etwas Neues ausprobieren. Und da WoW in aller Munde war, habe ich es mir damals im Erscheinungsjahr (glaube ich) zu Weihnachten gewünscht und bekommen. Damals ging es nur bis Level 60, was schon ein wenig lächerlich im Vergleich zu Ragnarok Online und dessen 99 Level…+Rebirth (also abermals 99 Level) wirkte. Aber hey, das soll mich nicht stören, ich wollte es ja nur mal ausprobieren. Zu WoW dazu habe ich noch eine 3 Monate Spielzeitkarte gekriegt, weil ich nicht wusste, dass man einen Monat schon zum Spiel dazu kriegt. Also habe ich es am nächsten Tag installiert und…

Warcraft 3 war schon seit Jahren in meinem Besitz, und jetzt hab ich zu Weihnachten eine WC3 Mod gekriegt, die man im Laden kaufen muss? Pf. PF. Wirklich. Das hat kein Ausrufezeichen verdient, das ist nur ein deutliches, kaltes PF.

Man kann mir sagen was man will, aber Uärgh sah schon damals und sieht heute immer noch aus wie Warcraft 3. Warcraft 3 war für seine Zeit vielleicht ganz ansehnlich, aber 2005 war es völlig veraltet und nichtmal Indie-Entwickler hätten zu so einer Engine gegriffen, weil es einfach nach Gekröse aussieht (gerade auf Wikipedia nachgeschaut, was denn noch so als Gekröse bezeichnet wird…ich war überrascht). Und dann kommt Blizzard daher, schaut sich Testberichte aus dem Jahre 2002 an und denkt sich “Wenn die Leute sich damals deswegen überschlagen haben machen wir es dieses Mal genau so!”

Und schon sieht’s aus wie es aussieht, auch nach fünf Jahren. Nur, dass sie jetzt Wasser haben schicker aussehen lassen (und dabei die Reflexionen völlig vermurkst haben) und man ein wenig von der Sonne geblendet wird. Wirklich Blizzard, DAS ist schon eine Leistung. Ihr lasst euch nicht von so doofen Trends beirren wie…mehr als drei Polygone oder Texturen, die größer als 10×10 Pixel für ein Modell sind. Aber damit nicht genug, nein, ihr bleibt eurer Linie treu. Denn ihr habt auch kräftig in den Zeitungen gelesen und bemerkt, dass 3-D in aller Munde ist. Und ihr dachtet “Hey, Moment, die Warcraft 3 Engine ist doch 3-D” Und schon hat man das.

Starcraft 2

Diablo 3

Und alle Menschen überschlagen sich vor Freude, weil das ja ein so konsistenter “Stil” ist, den Blizzard da an den Tag legt. Piff paff, mir egal, alles, was Blizzard nach Diablo 2 rausbrachte sah/sieht aus wie der letzte Mist.

Mehr werde ich jetzt auch nicht mehr über WoW und den Rest sagen, ich mag es nicht, ich mag nicht, was Blizzard in letzter Zeit abliefert und dass sie sich ziemlich auf ihren (verdienten) Lorbeeren auszuruhen scheinen.

Übrigens habe ich von den 4 Monaten WoW ungefähr 1 1/2 gespielt, einen halben Monat fand ich alles noch interessant, den Rest habe ich gespielt, weil ich mir schlecht vorkam, die Spielzeit einfach so vergehen zu lassen, ohne sie zu nutzen. Aber irgendwann konnte ich mich dann auch nicht mehr dazu bewegen, dieses schreckliche Questdesign und die Grafik zu ertragen und bin wieder zu Ragnarok Online gewechselt.

Hach RO c:

Jan 18 2011

Hallo!

An manchen Tagen, da holt einen die Vergangenheit ein. Irgendein Gedanke, irgendwas ganz einfaches, kann eine ganze Lawine an weiteren Gedanken auslösen und zu Erinnerungen führen. Und wenn diese Erinnerung weit genug in der Vergangenheit liegt und eine gute ist, dann überfällt mich eine Welle der Nostalgie.

Und genau das war vor einigen Monaten bei mir der Fall. Ich bin ja nicht wirklich eine Person, die viel feiert, ich bin lieber im kleinen Kreise und rede in Ruhe mit meinen Freunden. Aber selbst dann ist etwas wichtig, etwas ganz essentiell. Musik! Und ich hatte eine Idee dazu, wer mir auf Twitter followed (und somit ein guter Mensch ist) mag es vielleicht mitgekriegt haben, wie sich diese Idee manifestierte und ich sie realisierte.

Eine Playlist aus “alten” Liedern aus den 90ern und allerfrühestem 21. Jahrhundert, die jeder kennt, die jeder hörte und die jeder awesome findet, da sie ihn an eben diese Zeit erinnert. So machte ich mich auf, Lieder zu suchen, die diesen Kriterien entsprachen und stolperte, wenn ich drüber nachdenke wirklich nicht überraschend, sehr schnell über eine Band, eine Person, die Musik macht die einzig und allein darauf ausgerichtet ist.

Schnell suchte ich das Video zu dem Lied, YouTube hat es natürlich gelöscht, aber es gibt noch genug andere Videostreamingplattformen, die nicht so kaputt sind wie YouTube und schon sprang ich durch meine Wohnung zu den lauten Tönen von “Party Hard”. Dieses Lied ist so fucking aweseome! Wirklich, im Ernst, WIRKLICH VERDAMMT!


Andrew WK – Party Hard

Wie man sich denken kann, höre ich es gerade wieder und komme richtig in Stimmung, wieder mies mit meinen Armen und Beinen zu schlackern, aber erstmal muss Kopfnicken ausreichen, bis der Blogeintrag fertig ist.

Eigentlich könnte hier schon Ende sein, aber nicht mit mir. Nein. Ich gehe noch einen Schritt weiter.

Nach Party Hard (PARTY HARD!) und She Is Beautiful habe ich ehrlich gesagt nichts mehr von der Band gehört, sie waren einfach von der Bildfläche verschwunden. Bis ich dann zufällig, vor einer oder zwei Wochen, auf Twitter die Mention @AndrewWK sah. Sofort war der Follow-Button gedrückt und ich bekam Andrew W. K.s Tweets! Wir leben in der Zukunft. Und was ich las, hat mich überrascht. Erstens twittert er selbst und lässt nicht irgendwelche Assistenten das machen und…es geht immer um Party. IMMER! Und damit nicht genug, wer auf die Uhrzeit schaut, in der dieser Blogpost erscheint, werdet ihr euch bestimmt fragen, warum ich immer noch wach bin. Das hat einen einfachen Grund, Andrew W. K. hat scheinbar jeden Montag eine Fragestunde auf Stickam und ich schaue gerade zu.

Gerade ist ein Gewinnspiel vorbei, wo man T-Shirts gewinnen konnte, aber ich hab nicht mitgemacht, da ich mit bloggen beschäftigt war. Aber theoretisch hätte ich wohl ein Hello Kitty Party Hard Shirt gewonnen. Er hat ein Foto vor die Webcam gehalten und gefragt, wer das sei. Und ich sagte: “Ist das das…”

Kleiner Exkurs: @Darkchikara hatte mich vor kurzem für 10 Tage besucht und sie erzählte von einem Lied, welches gerade in aller Munde zu sein scheint.

(finde gerade nicht das offizielle Video)

Neben einem miesen Ohrwurm hatte ich auch noch richtig gelegen! Und wer es noch nicht weiß, das ist die Tochter von Will Smith.

Okay, ich bin sehr müde und krieg gerade irgendwie nichts mehr hin und der Blogeintrag zieht sich in die Länge, deswegen mach ich mal Schluss an dieser Stelle und sage nur noch eins.

Party Hard!

Ok, gelogen, hier kommt noch was c:

Die Liederliste!

Alien Ant Farm Smooth Criminal
Sum 41 Fat Lip
Andrew W. K. Party Hard
Chemical Brothers Hey Boys, Hey Girls
Eiffel 65 Blue
Andrew W. K. She is Beautiful
Tom Jones feat. Cardigans Burning Down The House
The Prodigy Smack My Bitch Up
Limp Bizkit Break Stuff
Limp Bizkit Rollin’
The Prodigy Firestarter
Offspring Self Esteem
3 Doors Down Kryptonite
Beastie Boys Intergalactic oder You Gotta Fight For Your Right To Party
The Hansons Mmbop
Eagle Eye Cherry Save Tonight
New Radicals You Get What You Give
Sugar Ray Every Morning
O P M Heaven Is A Halfpipe